Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

NorddeichNorddeich

Die Möwe Jonathan, NorderneyDie Möwe Jonathan, Norderney

HamburgHamburg

Berlin, OberbaumbrückeBerlin, Oberbaumbrücke

Begegnung im LuberonBegegnung im Luberon

Arc-et-Senans, JuraArc-et-Senans, Jura

Colorado, LuberonColorado, Luberon

Canal du MidiCanal du Midi

Paris Gare-du-NordParis Gare-du-Nord

GreetsielGreetsiel

_________________________________________________ Anfang

Dokumentation Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Radtour

Mit der Unterschrift bestätigt die Teilnehmerin, der Teilnehmer, absolut symptomfrei im Zusammenhang mit Atemwegserkrankungen, insbesondere COVID 19 zu sein. Außerdem stimmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu,  dass ihre persönlichen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit einer möglichen COVID 19 Infektion genutzt und für 4 Wochen gespeichert werden dürfen.  Die Daten dürfen auf Anfrage ebenfalls an die zuständige Gesundheitsbehörde weitergegeben werden.

Radtour am 18.04.2021       /Tourleiter: Cornelius Berkmann

oder Datum                           / Gruppe

Vorname

 

 

Nachname

 

 

Straße, Hausnummer

 

 

PLZ

 

 

Wohnort

 

 

Telefon

 

 

Email

 

 

Unterschrift

 

 

Das Coronavirus ist immer noch vorhanden, die jetzigen Lockerungen sind nur möglich, weil wir durch das Einhalten der AHA-Regeln (Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmasken tragen) die Möglichkeiten der Infektion mit dem Virus eingeschränkt haben.

Um alle bestmöglich vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, gelten die Abstandsregelungen und Hygieneempfehlungen. Die Abstandsregelung von 1,50 m gilt nur für stehende Personen. Beim Radeln in einer Gruppe müssen wesentlich größere Abstände eingehalten werden, da die Aerosole der Atemluft hinter den Fahrrädern schweben und durch die Strömungsdynamik lange in der Luft bleiben. Der Abstand zu vorausfahrenden Fahrrädern sollte um 10 Meter betragen. Das Risiko einer möglichen Infektion wird deshalb nur durch das Tragen einer Mund-/Nasenmaske minimiert. Sie sollte deshalb während der Tour getragen werden. Mit einer Mund-/Nasenmaske schützt man weniger sich selbst, sondern die anderen, weil die Maske die eigene Tröpfchenwolke abbremst, sich zu verteilen. Ein nahezu wirksamer Schutz ist deshalb nur gegeben, wenn alle eine Maske tragen. Ohne Maske fährt man deshalb immer am Ende der Gruppe und überholt auch nicht.
Hinweis: Die OP-Masken aus Papierflies lassen die meiste Luft zum Atmen durch.

Außerdem ist die eigene Handdesinfektion mitzubringen.

___________________________________________________ Ende

Hinweis zu dieser Dokumentation zur Teilnahme an einer Radtour: Sie ist keine allgemeine Dokumentation des ADFC, sondern gilt für meine Radtouren (Cornelius Berkmann). Zugrunde liegen ihr Veröffentlichungen von Virologen, Epidemiologen, physikalischen Untersuchungen zum Strömungsverhalten. Die Ergebnisse beruhen dabei natürlich immer auf Annahmen. Als Tourenleiter bin ich nicht nur verantwortlich für meine eigene Gesundheit, sondern habe auch alles zu unterlassen, was diejenigen, die in meiner Gruppe radeln, gesundheitlich gefährdet. Dabei geht es auch darum, dass bei einer Infektion alle in häusliche Quarantäne müssen. Aus diesem Grund versuche ich nicht, auszuloten, wie hoch oder niedrig das Risiko von Verhaltensweisen ist, sondern gehe im Zweifel immer vom möglichen Risiko aus. Deshalb wirken meine Erklärungen vielleicht restriktiv, aber was an Risiko vermeidbar ist, sollte auch vermieden werden. So ist auch Radfahren in kleinen Gruppen möglich. 

Touren 2023 für den ADFC

 

Das Fahrradbüro ist in der Welfenstraße 13

Ein Sicherheitskonzept wegen Corona ist momentan nicht vorgeschrieben. Es liegt in der Einzelverantwortung, sich und andere zu schützen. Dazu gehört auch, an den Touren nur dann teilzunehmen, wenn man gesund ist und keine Krankheitssymptome hat, sowie kein positives Testergebnis vorliegt! 
Zur Sicherheit sollte man immer eine FFP2-Maske dabeihaben, besonders wenn auch neben Corona andere Atemwegserkrankungen unterwegs sind.
Ich selber habe mich zusätzlich im November 2022 mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech gegen die Varianten BA4+5 impfen lassen, um optimal geschützt zu sein.

 

SO 16.04.2023 Tour 1 Pamina Tour 70 km bis Seltz - Plittersdorf. Zurück über Rastatt - Ötigheim - Durmersheim  70 km eben. Start Fahrradbüro 10 Uhr

Fähren Neuburgweier, Seltz

 

Bilder und Informationen zur Tour Pamina Seltz Plitterdorf

 

 

SO 21.05.2023 Tour 2 Speyer 95 km

Mit dem Rad nach Speyer über Fähre Leopoldshafen - Leimersheim

In Speyer mit der Fähre nach Rheinhausen und von dort dann über Wiesental, Graben-Neudorf, Grabener Allee nach Karlsruhe.

Wer nicht die ganze Strecke radeln will, kann zwischendrin mit der Bahn zurückfahren.

Nach GER sind es 35 km, nach SP sind es 60 km (Fähre nach Rheinhausen), Graben-Neudorf 72 km, Karlsruhe 95 km

Von Speyer eventuell zurück mit dem Zug.

Speyer - Germersheim 26 km

Speyer Dom - Hbf bis Bahnsteig 3 mit Aufzug 10 Min, es müssen allerdings Fahrkarten gekauft werden. KVV Tarif ab GER ist nur halber DB Tarif ab SP.

Wenn man nur bis Germersheim radelt, sind es 70 km, hier kann man alles radeln. Zurück in diesem Fall über die Rheinbrücke auf die badische Seite.

Start Fahrradbüro 10 Uhr

GER 31 km

Fahre SP Rheinhausen 56 km

Graben Neudorf 72 km

KA 95 km

Informationen und Bilder zur Tour Speyer

 

SO 18.06.2023 Tour 3 Bad Herrenalb, 35 km mit moderaten Steigungen, hin und zurück 70 km. Start Fahrradbüro 10 Uhr. Bitte Picknick mitnehmen!

nicht ganz eben, aber die 300 Höhenmeter verteilen sich ziemlich gleichmäßig auf ein Länge von 20 km; und zurück geht es dafür ja bergab. Hin und zurück sind es 70 km. Über Ettlingen, Busenbach, Neurod, Fischbach, Marxzell im Albtal.

Profil der Tour: Nach Bad Herrenalb gibt es zwei Wege. Von Ettlingen aus rechts der Graf-Rhena-Weg. Dieser ist als Wanderweg konzipiert, wird aber auch zum Leidwesen der Wanderer mit Mountain-Bikes gefahren. Für Tourenräder ist er an vielen Stellen nicht komfortabel zu radeln. Auf der linken Seite ist der Weg als Radweg ausgebaut. Er liegt etwas höher und man blickt von dort auf das Albtal. Das Profil mit auf und ab verläuft gleichmäßig, wodurch er sehr entspannt zu radeln ist. Wir werden in beiden Richtungen auf diesem Radweg auf der linken Seite radeln, sodass es eine entspannte Tour wird. Bis Neurod können wir auf dem Hinweg auch das Stück auf dem Graf-Rhena-Weg radeln, wenn man einen Eindruck von diesem Weg bekommen will. Die nächste Abfahrt dort wäre dann Marxzell. Man kann aber auch schon vorher in Neurod am Campingplatz vorbei auf die andere Seite zum Radweg wechseln.
Ein mitgenommenes Picknick ist zu empfehlen. Außerdem eine Maske, damit wir für alle Möglichkeiten gewappnet sind.

Informationen und Bilder zur Tour Bad Herrenalb

 

SO 16.07.2023 Tour 4 Waghäusel Eremitage  40 km, hin- und zurück 80 km

 

Streckenvariante a) 47 km  über Leopoldshafen - Rußheim - Huttenheim - Philippsburg - Waghäusel Eremitage

Streckenvariante b) 37 km über Wiesental - Graben-Neudorf - Grabener Allee (Hardtwald) Start Fahrradbüro 10 Uhr

Informationen und Bilder zur Tour Waghäusel

 

SO 17.09.2023 Tour 5 Baden-Baden80 km (40 km eine Strecke).

Eventuell Besuch eines der Museen (Frieder Burda, Kunsthalle, LA8) je nach aktueller Ausstellung. Start Fahrradbüro 10 Uhr

 

Bilder und Informationen zur Tour Baden-Baden

 

Weitere Informationen zu den Touren siehe auch im Blog

 

Bitte für alle Touren über das Tourenportal des ADFC anmelden

 

Link: Alle ADFC-Touren im Tourenportal